Team

Dr. med. Volker Laute

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie – Kinderorthopädie – D-Arzt

Dr. med. Volker Laute

Kniespezialist Dr. med. Volker Laute wurde in Berlin geboren und ist seit 1987 als Arzt tätig. Nach seiner Ausbildung in den Bereichen der Chirurgie, der Unfallchirurgie, der Orthopädie, der Kinderorthopädie und der Rheumatologie konzentrierte er sich frühzeitig auf den Bereich der Kniechirurgie. Nach Aufenthalten in den USA und Hospitationen in verschiedenen anderen Ländern wurde er bereits in den 1990er Jahren Instructor der Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie (AGA). Durch verschiedene Veröffentlichungen und eine rege Vortragstätigkeit machte er sich besonders im Bereich der arthroskopischen (minimalinvasiven) Kniechirurgie einen Namen. Im Bereich der Kreuzband-, Meniskus- und Knorpelchirurgie gilt er inzwischen als ausgewiesener Spezialist weit über die Grenzen Berlins hinaus.

Seit 2008 leitet Kniespezialist Dr. Laute das Knorpelzentrum im Gelenk- und Wirbelsäulen-Zentrum Steglitz. Er ist operativ in mehreren Berliner Kliniken und OP-Zentren tätig.

In den letzten Jahren hat Herr Dr. Laute seine Tätigkeit anderen Schwerpunkten, besonders der Frage der Knorpelregeneration und des Knorpelersatzes gewidmet. Der Knorpelspezialist führt eine sehr hohe Anzahl an Knorpelzelltransplantationen, so genannten autologen Chondrozytentransplantationen, so wie weitere unterschiedliche Knorpeloperationen durch. Folglich konnte er das Gelenk- und Wirbelsäulen-Zentrum Steglitz als Knorpelzentrum etablieren und es zu einem der führenden Zentren im Bereich der Knorpelchirurgie in Deutschland ausbauen.

Seit dem Jahre 2012 veranstaltet Dr. Laute zudem einen großen Kongress für Knorpelspezialisten (Knorpelsymposium Berlin), an dem sich nationale und internationale Spezialisten zum Thema Knorpelregeneration austauschen. Mittlerweile konnte sich diese Veranstaltung neben den Freiburger Knorpeltagen als zweitgrößter Knorpelkongress in Deutschland etablieren.

Zusatzbezeichnungen

  • Sportmedizin
  • Chirotherapie
  • psychosomatische Grundversorgung
  • D-Arzt

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC)
  • Berufsverband der Ärzte für Orthopädie (BVO)
  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft Arthroskopie (AGA)
  • Qualitätskreis Knorpel-Repair und Gelenkerhalt (QKG)
  • Ärztekammer Berlin

Erik Rother

Facharzt für Orthopädie – D-Arzt

Erik Rother

Medizinische Schwerpunkte

Komplexe Kniechirurgie

  • Meniskus-, Kreuzband- und Knorpeloperationen
  • Achsbegradigungen/Umstellungsoperationen
  • Komplexe Kniegelenksendoprothetik

Dr. med. Arnd Hoburg

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. med. Arnd Hoburg

Dr. Arnd Hoburg ist in der Sektion Kniechirurgie am Gelenk- und Wirbelsäulen Zentrum Steglitz tätig.

Nach seinem Studium an der RWTH Aachen und der TU München begann Dr. Hoburg 2006 seine berufliche Tätigkeit im Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie an der Charité Berlin. Schon früh lag sein Fokus auf der rekonstruktiven Kniechirurgie, so dass zusätzlich zur klinischen Expertise auch wissenschaftliche Themen im Fokus standen. Er verfasste mehrere wissenschaftliche Veröffentlichungen zu den Themen Meniskus-, Kreuzband- und Knorpelchirurgie. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Analyse und Behandlung von Patellaluxationen (Herausspringen der Kniescheibe).

Auch durch seine Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen sowie durch Instruktoren Tätigkeiten bei Operationskursen ist Dr. Hoburg als Kniespezialist bekannt.

Durch seine Auslandsaufenthalte u.a. in Pittsburgh bei Prof. Freddie Fu, der als Begründer der modernen Kreuzbandchirurgie bekannt ist, hat Herr Dr. Hoburg stets seinen Horizont über die nationalen Grenzen erweitert. In New York City und Sydney konnte er ebenfalls viele Einblicke in verschiedene Systeme gewinnen.

Seit 2012 ist er Mitglied der AG Geweberegeneration der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie, einem Expertengremium, das sich mit regenerativen Therapien in der Orthopädie und Unfallchirurgie beschäftigt. Insbesondere die Behandlung von Knorpelschäden wurde mit Hilfe dieses Gremiums über die letzten Jahre etabliert.

An der Charité Berlin Mitte war Dr. Hoburg bis 2018 für den Bereich der Kniechirurgie zuständig sowie ärztlicher Leiter der Poliklinik und Strahlenschutz-Bevollmächtigter.

Seit Mai 2018 verstärkt er nun den Bereich der Kniechirurgie am Gelenk- und Wirbelsäulen-Zentrum Steglitz.

Operative Schwerpunkte

  • Kreuzbandchirurgie
  • Knorpelchirurgie
  • Meniskuschirurgie
  • Achskorrekturen
  • Korrektur von Rotationsfehlstellungen
  • Komplexe Operationen bei Patellaluxation (Herausspringen der Kniescheibe)

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)
  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft Arthroskopie (AGA)
  • Qualitätskreis Knorpel-Repair und Gelenkerhalt (QKG)
  • AG Geweberegeneration der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Ärzteseminar für manuelle Medizin (MWE)

Dr. med. Nils Marschalek

Dr. med. Nils Marschalek

Dr. med. Nils Marschalek ist in der Sektion Knie- und Schulterchirurgie am Gelenk- und Wirbelsäulenzentrum Steglitz tätig. Nach seinem Studium an der Charité Berlin begann Dr. Marschalek seine klinische Tätigkeit 2014 an den DRK Kliniken Berlin Westend (Chefarzt Dr. med. Thilo John). Kerngebiete der Ausbildung waren die Unfallchirurgie bei Erwachsenen und Kindern sowie die Endoprothetik. Neben seiner klinischen Tätigkeit vollendete Dr. Marschalek seine experimentelle Doktorarbeit mit Auszeichnung (summa cum laude) und beteiligte sich an Forschungsarbeiten zum Thema „Femoroacetabuläres Impingement“ unter Dr. med. Jörg Schröder am Centrum für muskuloskeletale Chirurgie an der Charité.

Zur Vertiefung der Fachkenntnisse im Bereich der arthroskopischen Chirurgie und Knorpeltherapieverfahren ist Dr. Marschalek seit September 2018 im Gelenk- und Wirbelsäulenzentrum Steglitz tätig.

Mitgliedschaften

  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft Arthroskopie (AGA)