Kombination mit anderen Verletzungen  
     
  www.kreuzband-berlin.de  
     
 

Das Kniegelenk ist das exponierteste der großen Körpergelenke, der bedeckende Weichteilmantel ist dünn, das heißt es ist nicht durch kräftige Muskeln geschützt wie die Hüfte oder das Schultergelenk. Dadurch ist es in verstärktem Maße verletzungsgefährdet: Etwa 7 Prozent aller Unfälle und mehr als ein Drittel der Skiverletzungen manifestieren sich am Kniegelenk. Eine typische Verletzungsform ist ein Sturz mit Verdrehung des Unterschenkels gegen den Oberschenkel bei fixiertem Bein. Hierbei wirken nicht selten große Kräfte auf das Kniegelenk ein. Häufig kommt es zu einer kombinierten Verletzung des Meniskus mit dem Kreuzband und zu einer traumatischen Knorpelschädigung. Als Unhappy-Triad-Verletzung wird eine kombinierte Schädigung des inneren Seitenbandes und des Innenmeniskus mit einem Riss des vorderen Kreuzbandes bezeichnet.